Prof. Dr. Milos Okuka

   
Prof. Dr. Milos Okuka, Slawist, geboren 1944 in Porija/Ulog (Bosnien-Herzegowina), war Professor an der Philosophischen Fakultaet in Sarajevo, und ist zur Zeit an der Universitaet München taetig. Er war Gastprofessor und Gastlektor an mehreren deutschsprachigen Universitaeten und ist Autor mehrerer Buecher sowie vieler wissenschaftlicher Arbeiten. Seine Forschungsschwerpunkte sind Standardologie, Dialektologie, Sprach- und Kulturgeschichte.

Professor Okuka ist seit 2002 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats sowie Mitglied im Vorstand der Michael-Zikic-Stiftung.

Veroeffentlichungen (Auswahl):
- U Vukovo doba. Knjizevnojezicki izrazi u Bosni i Hercegovini u razdoblju izmedju 1800. do 1878. godine, Sarajevo 1987.
- A Bibiography of Recent Literature on Macedonian, Serbo-Croatian, and Slovene Languages (zusammen mit Rado L. Lencek), Muenchen 1990.
- Das zerissene Herz. Reisen durch Bosnien-Herzegowina 1530-1993 (zusammen mit Petra Rehder), Muenchen 1994.
- Eine Sprache - viele Erben. Sprachpolitik als Nationalisierungsinstrument in Ex-Jugoslawien, Klagenfurt 1998.
- Sprachen Osteuropas, Klagenfurt (im Druck).
   
   
 

 




Copyright © 2002 Michael-Zikic-Stiftung